Dekra Uwe Loos wird neuer Chef

Schneller Wechsel - Uwe Loos löst Gerhard Zeidler an der Spitze des TÜV-Konkurrenten ab.

Stuttgart - Der 55-jährige Uwe Loos, rückt zum ersten März 2002 an die Spitze der Dekra Stuttgart. Wenige Wochen nach seinem Abgang als Chef von FAG Kugelfischer beerbt Loos damit den bisherigen Dekra-Chef Gerhard Zeidler, der im Gegenzug den Vorsitz im Aufsichtsrat der Dekra AG übernehmen wird. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, Gerhard Häussler, bleibt weiterhin Mitglied des Gremiums.

Darüber hinaus bleibt der 65-jährige Zeidler Chef der Obergesellschaft Dekra e.V. Die Dekra AG befindet sich als operative Gesellschaft zu 100 Prozent im Besitz des e.V. Der designierte Dekra-Chef Loos wird auch Mitglied des Dekra e.V.-Vorstandes.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die "Stuttgarter Zeitung" über eine bevorstehende Wachablösung an der Dekra-Spitze berichtet. Trotzdem kommt die Wachablösung etwas überraschend, da Dekra-Chef Zeidler erst im Dezember 2000 seinen Vertrag bis zum 31. Mai 2004 verlängert hatte.

Uwe Loos hatte Ende vergangenen Jahres seinen Posten als Vorstandsvorsitzender bei FAG geräumt. Er zog damit die Konsequenzen aus seiner Niederlage im Kampf um die Unabhängigkeit des Schweinfurter Wälzlagerherstellers. Loos hatte gegen eine Übernahme des Unternehmens durch die Ina-Holding opponiert, sich aber nicht durchsetzen können. Mittlerweile hält das Familienunternehmen Ina mehr als 80 Prozent der FAG-Aktien.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.