Zurich Financial Stühlerücken in der Chefetage

Die Schweizer Großbank strukturiert die Führungsaufgaben neu.

Zürich - Die Zurich Financial Service Group (ZFS) verstärkt ihre Führung der Finanzabteilung und des operativen Bereichs. Das meldet "Die Welt" in ihrer Montagausgabe. Nach Angaben der Tageszeitung übernimmt James J. Shiro zum ersten März dieses Jahres den Posten des Chief Operating Officer (COO) bei der Schweizer Finanzgruppe. Der 55-jährige Schiro ist derzeit Chief Executive Officer (CEO) beim Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers.

Bereits letzte Woche war bekannt geworden, dass Axel P. Lehmann zum ersten März die Position des CEO bei ZFS übernehmen soll. Der bisherige Amtsinhaber Peter Eckert übernimmt das Amt des COO für die Geschäftstätigkeit der Gruppe. Der 56-jährige Eckert, der seit 1996 bei ZFS arbeitet, zeichnet in seiner neuen Position für die Weiterentwicklung der Geschäftsfelder verantwortlich. Darüber hinaus soll sich Eckert auch um die weltweite Umsetzung der Strategien und der Geschäftspolitik des Schweizer Finanzkonglomerats kümmern.

Weiterhin meldet "Die Welt", dass sich der bisherige Finanzchef Günter Gose Mitte des Jahres in den Ruhestand verabschieden wolle. Als Nachfolger sei Thomas Buess vorgesehen. Der 44-jährige Buess ist zurzeit Finanzchef in den USA.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.