DAB Vorstand Folz zieht sich zurück

Roland Folz scheidet Ende des Monats aus dem Leitungsgremium der Direkt Anlage Bank (DAB) aus.

München - Der bisher für die Produktentwicklung und das B2B-Geschäft zuständige Vorstand Roland Folz wird die Online-Bank zum 30. November verlassen. Dies bestätigte die DAB  am Donnerstag in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Folz scheidet den Angaben zufolge auf eigenen Wunsch aus. Der promovierte Wirtschaftsmathematiker wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, hieß es zur Begründung. Über einen Nachfolger machte die DAB keine Angaben.

Mit dem Weggang von Folz verliert der Discount-Broker binnen weniger Wochen bereits die zweite wichtige Persönlichkeit. Auch der Chef des Aufsichtsrats und HypoVereinsbank-Vorstand Eberhard Rauch hatte erst kürzlich angekündigt, den Mutterkonzern der DAB zu verlassen.

Unterdessen erklärte der Chef der HypoVereinsbank , Albrecht Schmidt, dass intensiv über die Zukunft der immer noch verlustreichen Online-Tochter nachgedacht werde. Alle Optionen würden geprüft, so Schmidt. Auch das Zusammengehen mit einem Konkurrenten wollte er nicht ausschließen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.