GfK Chef Wübbenhorst bleibt bis 2007

Der Aufsichtsrat der Marktforscher hat die personellen Weichen für die Zukunft gestellt.

Nürnberg - Klaus Wübbenhorst bleibt bis 2007 Vorstandschef der im MDax geführten GfK. Der Aufsichtsrat habe seinen Vertrag vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert, teilte das Nürnberger Marktforschungsunternehmens am Mittwoch mit.

Außerdem soll Franz Merl, 52, spätestens ab 1. April 2002 den Bereich Finanzen verantworten. Er übernimmt das Ressort von Wübbenhorst, der sich dann auf die Bereiche Investor Relations und Public Affairs konzentrieren wird. Merl ist derzeit Mitglied des Vorstands der Bayerischen Treuhandgesellschaft. Ebenfalls neu in den Vorstand rückt Petra Heinlein, 43. Sie übernimmt die Leitung des Geschäftsfeldes Medien von Gerhard Kirscher, der wie geplant zum 1. Januar 2002 aus dem Vorstand ausscheiden wird.

Wübbenhorst ist seit Anfang 1998 Chef der GFK und brachte das Unternehmen vor zwei Jahren an die Börse. Der Aktienkurs des Unternehmens legte am Mittwoch zeitweise um über zehn Prozent zu.