Karl Otto Pöhl Spektakuläres Comeback

Der frühere Hüter der D-Mark berät US-Großinvestor Flowers bei dem Versuch, die Bankgesellschaft Berlin zu übernehmen.

Hamburg - Der amerikanische Investor J. Christopher Flowers hat sich prominenten Beistand gesichert: Seit Anfang September gehört der ehemalige Präsident der Deutschen Bundesbank, Karl Otto Pöhl, zu seinen Beratern. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am Freitag (21. September) erscheint.

Flowers steht mit seinem Übernahmeplan in Konkurrenz zur NordLB und zur Sparkassenorganisation, die sich auf ein koordiniertes Angebot verständigt haben.

Die Einbindung des angesehenen Ex-Bundesbankers dürfte ein Versuch der Amerikaner sein, Vertrauen beim Berliner Senat zu schaffen, der die Mehrheitsbeteiligung des Landes an der krisengeschüttelten Bankgesellschaft abgeben will.

Ginge es nach Flowers, würde Pöhl nach einer Übernahme sogar Aufsichtsratsvorsitzender des zehntgrößten deutschen Kreditinstituts werden.

Georg Jakobs

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.