Axa Ermittlungen gehen weiter

Trotz Geldwäsche-Verdacht: Die Axa-Chefs Bébéar und de Castries sind wieder auf freiem Fuß.