Porträt Der feine Pinkel landet im Loch

Mittags wird er in die Justizvollzugsanstalt Essen verlegt. In Bochum sitzt sein ehemaliger Generalbevollmächtigter Gatzka (verhaftet unter anderem wegen Parteienverrats), dem soll er nicht begegnen.

Entgeistert schaut er sich in Essen um. So verrottet sehen heutzutage noch unsere Gefängnisse aus? Das Gebäude, registriert der Bauunternehmer mit schnellem Blick, müsste man aus feuerpolizeilichen Gründen sofort schließen. "Das ganze Ding eine Feuerschleuse - mit vergitterten Fenstern! Wenn's da brennt, ist die Hölle los."

Er muss sich nackt ausziehen. Beine breit machen. Irgendeiner steckt den Zeigefinger in seinen Darm. Bekommt blaue Anstaltskleidung zugeteilt. "Darf ich wenigstens meine Unterwäsche behalten?", fragt er. Die zugeteilte Unterhose hängt unter seinem Bauch. Dein Problem, wenn du deine Wampe nicht reinkriegst. Bei der Jeans geht der Knopf nicht zu. Für dich haben wir halt keine größere.

Er ist der feine Pinkel, die fette Sau. In steilen Druckbuchstaben, auf liniertem Anstaltspapier, wird er zwei Tage später, am 28. März, schreiben: "Es ist unvorstellbar, wie man hier behandelt wird und in welch ein Loch man dadurch fällt."

Die Zelle ist runtergekommen. Ein Drittel der Matratze fehlt. Die Füße liegen auf der nackten Pritsche. Aber, Gott sei Dank, eine Einzelzelle. Man hat ihm eine Decke, ein kleines Handtuch, einen Waschnapf, Teller, Löffel und Gabel mitgegeben. Zahnbürste und Zahnpasta, Rasierwasser und seine Uhr darf er nicht behalten. In der Zelle nur ein Sehschlitz. Die Nacht nimmt kein Ende. Ist es vier Uhr oder schon sechs? Kein Gefühl für Zeit.

Anwalt Keller beantragt am Montag Haftverschonung. Doch Roland Ernst wird nach Bochum verlegt.

Sibylle Zehle

Götterdämmerung

Der tiefe Sturz des Roland Ernst. Vom bedeutendsten Projektentwickler Deutschlands, vom geachteten Mäzen und hoch geschätzten Mitglied der Gesellschaft zum Wirtschaftskriminellen - manager magazin schildert die bittersten Monate des einstigen Immobilien-Tycoons.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.