Cenit Gründer scheidet aus

Personalvorstand Norbert Fink verlässt das Systemhaus, will die Stuttgarter aber weiter beraten.

Stuttgart - Am 31. Mai werde der bisherige Vorstand für Human Resources sein Amt niederlegen, teilte das am Neuen Markt notierte Unternehmen heute ad hoc mit. Fink, ein Mitgründer der Firma, wolle aber als Berater auch in Zukunft für Cenit tätig sein.

Darüber hinaus gaben die Stuttgarter bekannt, dass Heiko Büttner mit Wirkung zum 1. Juni in den Vorstand des Systemhauses berufen wurde. Der diplomierte Kaufmann werde das Ressort Finanzen übernehmen. Zuletzt arbeitete der 36 Jahre alte Büttner für Debis, wo er die Abteilung Bilanzierung, Konzernabschluss und Beteiligungscontrolling leitete.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.