Vergleich in New York Johnson & Johnson steigt aus Opioid-Geschäft aus

Die Opioid-Krise in den USA hat allein im vergangenen Jahr rund 90.000 Menschen das Leben gekostet. Zahlreichen Pharmaherstellern wird eine Mitschuld an dem Skandal vorgeworfen. Johnson & Johnson hat nun auf juristischen Druck hin die Konsequenzen gezogen.
Auf der Anklagebank: Mitglieder des "Opioid Spoon Projects" demonstrieren vor der Johnson & Johnson-Zentrale in New York

Auf der Anklagebank: Mitglieder des "Opioid Spoon Projects" demonstrieren vor der Johnson & Johnson-Zentrale in New York

Foto: Seth Wenig / AP
mg/AFP, dpa-afx