Schauspieler im Raumschiff "Captain Kirk" erstmals wirklich im Weltall

Als "Captain Kirk" durchkreuzte William Shatner jahrelang die unendlichen Weiten des Weltalls - jetzt war der Schauspieler erstmals wirklich bei den Sternen. An Bord eines Raumschiffs von Jeff Bezos' Blue Origin hob Shatner in Texas ab - und ist heile wieder gelandet.
Unterwegs in unendliche Weiten: Schauspieler William Shatner auf dem Weg zum Raketenstart

Unterwegs in unendliche Weiten: Schauspieler William Shatner auf dem Weg zum Raketenstart

Foto: Jose Romero / afp

Die "Star Trek"-Ikone William Shatner ist erstmals wirklich ins All gestartet. Der 90 Jahre alte kanadische Schauspieler hob am Mittwoch - etwas später als geplant - an Bord einer "New Shepard"-Raumkapsel der Firma Blue Origin von Amazon -Gründer Jeff Bezos von der westtexanischen Wüste aus zu einem rund zehnminütigen All-Ausflug ab. Inzwischen ist die Raumkapsel, die weitgehend automatisiert fliegt, wieder in Texas gelandet. Shatner, der vor allem mit seiner Rolle als "Captain Kirk" auf dem "Raumschiff Enterprise" berühmt wurde, ist damit nun der älteste jemals ins All gereiste Mensch der Raumfahrt-Geschichte.

"Ich habe schon seit langer Zeit über den Weltraum gehört", hatte Shatner kürzlich erklärt. "Ich nutze jetzt die Gelegenheit, ihn selbst zu sehen. Was für ein Wunder." Das Promi-Portal "TMZ" hatte schon im September berichtet, dass der kanadische Schauspieler, der ab 1966 in der Kult-Serie "Star Trek" Captain James T. Kirk verkörperte, bei der nächsten Blue-Origin-Mission mit an Bord sein soll.

Gemeinsam mit Shatner sind der frühere Nasa-Ingenieur Chris Boshuizen, der Unternehmer Glen de Vries und die stellvertretende Chefin von Blue Origin, Audrey Powers, gestartet. Es ist der zweite bemannte Flug der Kapsel "New Shepard". Beim ersten im Juli war Bezos selbst mit an Bord, zusammen mit seinem Bruder Mark, einer 82 Jahre alten früheren US-Pilotin und einem 18-jährigen Niederländer.

Auf ihrem Abenteuer überquerte die Crew im Juli die in hundert Kilometern Höhe gelegene Kármán-Linie, die laut internationaler Definition die Grenze zum Weltraum markiert. Damit gelangte Bezos einige Kilometer höher als der britische Unternehmer Richard Branson, der neun Tage zuvor mit einem Raumflieger seines eigenen Unternehmens Virgin Galactic einen Flug ins All absolviert hatte.

cr/dpa-afx
Mehr lesen über