800 Arbeitsplätze ThyssenKrupp will Jobs ins Ausland verlagern

Der Ruhrgebietskonzern ThyssenKrupp steht offenbar davor, mehrere Hundert Arbeitsplätze von Deutschland aus ins Ausland zu verlagern. Etwa 800 Verwaltungsjobs könnten hierzulande wegfallen. Noch verhandelt der Konzern mit dem Betriebsrat.
ThyssenKrupp-Zentrale in Essen: Künftig womöglich weniger Arbeitsplätze angeboten

ThyssenKrupp-Zentrale in Essen: Künftig womöglich weniger Arbeitsplätze angeboten

Foto: DPA
kst/afp