800 Jobs fallen weg Thyssenkrupp trennt sich von Teil seines Autogeschäfts

Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz arbeitet weiter an der Sanierung des kriselnden Industriekonzerns. Nun teilt sie den Anlagenbau für die Automobilindustrie in zwei Unternehmen auf. Eines davon soll den Konzern verlassen.
Thyssenkrupp-CEO Merz bei einem Besuch des Stahlwerks in Duisburg: Von der Stahlsparte würde sich die Chefin am liebsten trennen

Thyssenkrupp-CEO Merz bei einem Besuch des Stahlwerks in Duisburg: Von der Stahlsparte würde sich die Chefin am liebsten trennen

Foto: Jonas Güttler / dpa
mg/dpa-afx
Mehr lesen über