Vor der Aufspaltung Thyssenkrupp kämpft mit Einbußen

Thyssenkrupp hat im ersten Geschäftsquartal gut ein Viertel weniger Gewinn eingefahren. Das Ergebnis der Stahlsparte, die abgestoßen werden soll, brach ein. Selbst die lukrative Aufzugssparte schwächelte. Nach der Aufspaltung in zwei Unternehmen strebt Thyssenkrupp eine schlankere Führungsstruktur an.
Hochofen im Werk Schwelgern von Thyssenkrupp: Das Ergebnis der Stahlsparte ist eingebrochen

Hochofen im Werk Schwelgern von Thyssenkrupp: Das Ergebnis der Stahlsparte ist eingebrochen

Foto: DPA
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

rei/Reuters/dpa