Mittwoch, 22. Mai 2019

Neuer Aufsichtsrat gefunden Thyssenkrupp holt Siegfried Russwurm

ThyssenKrupp hat neuen Aufsichtsrat gefunden

Der frühereSiemens-Vorstand Siegfried Russwurm (55) soll neuer Aufsichtsrat beim Industriekonzern Thyssenkrupp Börsen-Chart zeigen werden. Das hätten Nominierungsausschuss und Präsidium des Aufsichtsrats vorgeschlagen, teilte Thyssenkrupp am Montag mit. "Mit Siegfried Russwurm ist das Gremium nun wieder vollständig besetzt", erklärte Aufsichtsratsvorsitzende Martina Merz weiter. Es sei vorgesehen, die Bestellung des Managers kurzfristig beim Registergericht zu beantragen.

Ex-Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm soll in den ThyssenKrupp-Aufsichtsrat rücken

In dem Kontrollgremium war seit Februar ein Platz vakant, weil der frühere Vorstandschef des Baukonzerns Hochtief, Hans-Peter Keitel, seinen Posten vorzeitig niedergelegt hatte. Russwurm war von 2008 bis 2017 Vorstandsmitglied bei Siemens und ist Vorsitzender des Aufsichtsrats und Gesellschafterausschusses des Maschinenbauers Voith.


Lesen Sie auch:
Zusamenschluss: Thyssenkrupp und Tata zu weiteren Zugeständnissen bereit
Thyssenkrupp kämpft mit Einbußen
ThyssenKrupp-Aufseher Keitel wirft hin


Während des Führungschaos bei Thyssenkrupp im Sommer vergangenen Jahres war Russwurm auch als Nachfolgerkandidat des zurückgetretenen Vorstandschefs Heinrich Hiesinger gehandelt worden. Hiesinger war 2010 von Siemens zu Thyssen gewechselt und hatte dort im Juli nach Differenzen mit Investoren die Brocken hingeworfen. Sein Nachfolger ist der langjährige Finanzchef Guido Kerkhoff, dessen Kurs nun Russwurm mit kontrollieren soll.

rtr/dpa/akn

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung