Merz sieht wieder "Wasser unterm Kiel" Thyssenkrupp plant Rückbeteiligung an Aufzugsparte

Martina Merz (rechts, neben Ursula Gather): Die ThyssenKrupp hat nach dem Verkauf der Aufzugsparte wieder Milliarden zur Verfügung, um Schulden zu senken und Geschäfte zu entwickeln

Martina Merz (rechts, neben Ursula Gather): Die ThyssenKrupp hat nach dem Verkauf der Aufzugsparte wieder Milliarden zur Verfügung, um Schulden zu senken und Geschäfte zu entwickeln

Foto: INA FASSBENDER/ AFP
von Christoph Steitz, Edward Taylor, Matthias Inverardi und Tom Käckenhoff, Reuters