9 Jahre keine betriebsbedingten Kündigungen Thyssenkrupp lockt für Fusion mit Rekord-Garantien

Thyssenkrupp will mit weitreichenden Zugeständnissen die Zustimmung der Beschäftigten für die Fusion des Stahlgeschäfts mit Tata Steel gewinnen: Eine Vereinbarung mit der IG Metall schließt betriebsbedingte Kündigungen und Standortschließungen für 9 Jahre aus. Gleichwohl hält sich der Konzern den gänzlichen Ausstieg aus dem Stahlgeschäft offen.
Große Zweifel: Thyssenkrupp will seine Beschäftigten mit hohen Garantien für den Zusammenschluss seiner Stahlsparte mit Tata Steel gewinnen

Große Zweifel: Thyssenkrupp will seine Beschäftigten mit hohen Garantien für den Zusammenschluss seiner Stahlsparte mit Tata Steel gewinnen

Foto: PATRIK STOLLARZ/ AFP
Der Lockruf der Polder-Holding: Diese Konzerne sind jetzt niederländisch
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Der Lockruf der Polder-Holding: Diese Konzerne sind jetzt niederländisch

Rei/dpa/Reuters