Inbetriebnahme zweifelhaft Russen brauchen Siemens für umstrittene Krim-Gasturbinen

Die Siemens-Gasturbinen waren eigentlich für die russische Halbinsel Taman gedacht, dann aber landeten sie auf der mit Gewalt annektierten Krim. Siemens will die Inbetriebnahme verhindern und klagt. Viele Experten sagen, ohne das Knowhow von Siemens kriegen die Russen die Turbinen nicht zum Laufen.
Sind sie das? Mindestens zwei Gasturbinen von Siemens sollen auf der Krim gelandet sein

Sind sie das? Mindestens zwei Gasturbinen von Siemens sollen auf der Krim gelandet sein

Foto: REUTERS
10.000 Einzelteile aus 200 Baugruppen: Um eine Gasturbine von Siemens zu installieren und zum Laufen zu bringen, braucht es viel Knowhow

10.000 Einzelteile aus 200 Baugruppen: Um eine Gasturbine von Siemens zu installieren und zum Laufen zu bringen, braucht es viel Knowhow

Foto: Siemens
rei/reuters