Ruhr-Bündnis RAG-Kohlestiftung hält sich für ThyssenKrupp bereit

Ein niedergegangener Ruhr-Konzern rettet einen anderen vor dem Niedergang. Dieses Szenario wird in Nordrhein-Westfalens Politik durchgespielt. Erstmals äußert sich Werner Müller als Chef der RAG-Stiftung positiv zu einer Beteiligung an ThyssenKrupp.
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bei Schließung einer RAG-Zeche: Vom Problemfall zum nützlichen Vehikel der Standortpolitik

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bei Schließung einer RAG-Zeche: Vom Problemfall zum nützlichen Vehikel der Standortpolitik

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS
ak/rtr/dpa-afx