Quoten für das Top-Management Das große Gemurkse: eine Vorstandssitzung im Jahr 2030

Achtung, Satire! Wenn wirklich Gesetze kommen, die Unternehmen vorschreiben, dass sie auch Vorstände aus Proporzgründen und nicht dank ihrer Qualifikation heuern müssen, könnte es in den Gremien börsennotierter Gesellschaften bald recht bunt zugehen.
Von Heiner Thorborg
Will die Quote für den Vorstand: Katarina Barley (SPD), Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Will die Quote für den Vorstand: Katarina Barley (SPD), Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Foto: BILAN/EPA/REX/Shutterstock
Heiner Thorborg
Foto: Manuel Fischer
Mehr lesen über Verwandte Artikel