Mittwoch, 27. Mai 2020

Klima-Aktivistin will nicht in Sparten-Aufsichtsrat Neubauer lehnt Siemens-Posten ab - Kaeser bedauert Entscheidung

Luisa Neubauer nach ihrem Treffen mit Siemens-Chef Joe Kaeser in Berlin (10. Januar 2020)

Die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer fordert von Siemens, den ihr angebotenen Posten im Aufsichtsgremium der Energiesparte anders zu besetzen. Die Fridays-for-Future-Vertreterin sagte der "Bild am Sonntag", er solle an "Scientists for Future" gehen. Die Wissenschaftler-Gruppe unterstützt die Jugendbewegung in ihrem Kampf für mehr Klimaschutz. Neubauer begründete die Absage mit ihrer Unabhängigkeit: "Ich kenne das Aktienrecht. Ich wäre in dieser Position nicht mehr in der Lage, Siemens unabhängig zu kommentieren."

Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser hat Neubauers Entscheidung bedauert. Er "respektiere ihre Entscheidung", teilte Kaeser am Sonntag in München mit. "Sie hätte an der Lösung der von der Fridays-for-Future-Bewegung zu Recht adressierten Klimaproblematik mitgestalten können und dabei auch Einblicke in komplexe unternehmerische Zusammenhänge bekommen", fügte er hinzu.

Neubauer bekräftigte zudem ihre Kritik an der Beteiligung des Münchner Industriekonzerns an einem Kohleminen-Großprojekt in Australien. Siemens-Chef Joe Kaeser hatte zuletzt zugesagt, noch einmal über das Projekt nachzudenken. Siemens soll laut Vertrag Zug-Signaltechnik für das Kohlebergwerk im Bundesstaat Queensland liefern. Die Adani Group will dort eines der größten Kohlebergwerke der Welt aufbauen, das aus fünf Untertageminen und sechs Tagebaustätten bis zu 60 Millionen Tonnen Kohle pro Jahr fördern soll.

Auch die weltweit bekannte Umwelt-Aktivistin Greta Thunberg hatte von Siemens zuletzt einen Rückzieher bei dem Projekt verlangt. Kaeser hob am Sonntag hervor: "Wir stehen mit Frau Neubauer und allen Menschen, die den Klimawandel als Bedrohung sehen, auf einer Seite. Und wir haben diesbezüglich das gleiche Ziel: den Klimawandel zu bekämpfen. Meine Tür steht weiterhin offen."

luk / Reuters, dpa

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung