Ex-Radarsparte von Airbus KKR bringt Rüstungskonzern Hensoldt an die Börse

An diesem Mittwoch beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien von Hensoldt. Mit der festgelegten Preisspanne kommt der bayerische Radar- und Sensorenhersteller auf einen Milliardenwert. Der Staat könnte noch einsteigen.
Mit Hensoldt-Radargeräten ausgerüstete US-Tarnkappenjets Lockheed Martin F-35

Mit Hensoldt-Radargeräten ausgerüstete US-Tarnkappenjets Lockheed Martin F-35

Foto: Britta Pedersen/ picture alliance/dpa
ak/reuters
Mehr lesen über