Freitag, 18. Oktober 2019

Kaliebe will nicht mehr Heidelberger Druckmaschinen braucht neuen Finanzvorstand

Dirk Kaliebe verlässt nach mehr als 20 Jahren die Heidelberger Druckmaschinen
Heidelberger Druckmaschinen
Dirk Kaliebe verlässt nach mehr als 20 Jahren die Heidelberger Druckmaschinen

Die Heidelberger Druckmaschinen AG muss sich einen neuen Finanzvorstand suchen. Der Aufsichtsrat des Unternehmens habe in seiner Sitzung zugestimmt, dass die Vorstandstätigkeit von Dirk Kaliebe zum 30. September ende, teilte das Unternehmen mit.

Zuvor hatte Kaliebe den Aufsichtsrat informiert, dass er seinen im Kalenderjahr 2021 auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. Das Gremium bedauere das Ausscheiden von Herrn Kaliebe außerordentlich. Der 53-Jährige will laut Unternehmensangaben zunächst ein Sabbatical nehmen. Anschließend wolle er sich "neuen unternehmerischen Zielen widmen.

Kaliebe ist seit mehr als 20 Jahren bei der Heidelberger Druckmaschinen AG beschäftigt. Seit Oktober 2006 ist er Finanzvorstand des SDax-Unternehmens.

mg/dpa-afx

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung