Hall of Fame der deutschen Wirtschaft Alle Preisträger seit 1992

Von der Bankierslegende Hermann Josef Abs bis zum Medienmagnaten Reinhard Mohn, vom Ökonomen Karl Schiller über Industriepatron Berthold Beitz und Softwarepionier Hasso Plattner bis zur Unternehmerin Susanne Klatten.
Unternehmer, Visionäre, Legenden: Die Hall of Fame 2019 im Schlosshotel Kronberg

Unternehmer, Visionäre, Legenden: Die Hall of Fame 2019 im Schlosshotel Kronberg


Foto: Wolfgang von Brauchitsch

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

  • Helmut Sihler, Henkel, Telekom

  • Andreas von Bechtolsheim, Sun Microsystems

2009

2008

2007

2006

  • Wendelin Wiedeking, Porsche

  • Jürgen Weber, Deutsche Lufthansa

2005

  • Ulrich Hartmann, Eon

  • Hans Peter Stihl, Stihl

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

  • Alfred Herrhausen, Deutsche Bank

  • Dietmar Hopp, SAP

  • Hasso Plattner, SAP

  • Tyll Necker, Hako-Gruppe

1997

  • Rudolf von Bennigsen-Foerder, Veba

  • Helmut O. Maucher, Nestlé

  • Karl Otto Pöhl, Deutsche Bundesbank

1995

  • Birgit Breuel, Treuhand

  • Hermann Rappe, IG Chemie

  • Detlev Rohwedder, Treuhand

1994

  • Hans L. Merkle, Bosch

  • Kurt A. Körber, Körber

  • Karl Schiller, Bundesfinanzminister

1993

  • Hermann Josef Abs, Deutsche Bank

  • Berthold Beitz, Krupp

  • Eberhard v. Kuenheim, BMW

1992

  • Konrad Henkel, Henkel

  • Reinhard Mohn, Bertelsmann

  • Werner Otto, Otto

  • Hans Böckler, DGB

  • Ludwig Erhard, Bundeskanzler

  • Max Grundig, Grundig

  • Heinz Nixdorf, Nixdorf

  • Heinrich Nordhoff, Volkswagen

  • Axel Springer, Axel Springer

  • Josef Neckermann, Neckermann

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.