Podcast Cover

Grundversorgung Volle Lager, leere Regale - so funktioniert der Lebensmittelhandel in der Krise

Volle Regale, eine große Auswahl an unterschiedlichsten Produkten aus aller Welt und so ziemlich alles jederzeit verfügbar: Das ist der Normalzustand, den die Bundesbürger kennen; den sie gewohnt sind. Mit dem Coronavirus kam die Unsicherheit, mit der Unsicherheit die Hamsterkäufe. Nudeln, Konserven, Klopapier, Seife, Eier, Mehl wurden plötzlich zur Mangelware, da die Supermärkte auf einen solchen Ansturm nicht vorbereitet waren. Die Zentrallager sind voll, doch die Ware muss erst umfangreich bestellt werden. Produktionen der begehrtesten Güter werden hochgefahren.

Gleichzeitig beschließt die Bundesregierung Grenzschließungen und rät dringend, Zuhause zu bleiben, soziale Kontakte einzuschränken. Wie lange trägt das Versorgungssystem die Belastungen, die so immer stärker und umfangreicher werden?

In der heutigen Podcast-Folge beantwortet Martin Mehringer, beim manager magazin Spezialist für den Lebensmitteleinzelhandel, die wichtigsten Fragen rund um die Gewährleistung und Risiken bei der Grundversorgung der Bevölkerung. Ein schonungsloser, ehrlicher und kritischer Blick hinter die Kulissen.

Hören Sie unseren Podcast kostenlos, wo und wann Sie möchten. Die neuen Folgen erscheinen immer freitags auf manager magazin.de und auf Plattformen wie Apple Podcasts , Spotify , Deezer  oder Google Podcasts . Einfach den "Folgen"- oder "Abonnieren"-Button drücken und keine Folge mehr verpassen!

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.