Investor gefunden, Börsengang abgeblasen Blackstone greift sich IVG-Nachfolger Office First

Stephen A. Schwarzman, der Herr über Blackstone: Immobilienunternehmen Office First übernommen

Stephen A. Schwarzman, der Herr über Blackstone: Immobilienunternehmen Office First übernommen

Foto: REUTERS
Fotostrecke

Männer, die das Geld bewegen: Das sind die 10 einflussreichsten Leute der Wall Street

Foto: ERIC PIERMONT/ AFP

Das Immobilienunternehmen Office First wird nun doch an den Finanzinvestor Blackstone verkauft. Das teilten beide Seiten am Dienstag mit, nannten aber keinen Kaufpreis. Finanzkreisen zufolge zahlt Blackstone rund 3,3 Milliarden Euro inklusive Schulden. Office First wollte sich dazu nicht äußern.

Blackstone hatte bereits vor einigen Wochen bei den Eigentümern der Office First, überwiegend Hedgefonds, vorgefühlt. Sie entschieden sich zunächst aber dafür, das Unternehmen an die Börse zu bringen. Dieser Plan ging wegen der verhaltenen Nachfrage der Investoren nicht auf.

Office First,Nachfolgerin der IVG Immobilien, verwaltet bundesweit rund 100 Büroimmobilien. Die alte IVG war vor drei Jahren wegen ihrer hohen Schuldenlast in die Insolvenz gerutscht.

got/rtr
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.