Finanzvorstand Salzmann geht Nächster Bilfinger-Abgang - jetzt geht der Finanzchef

Abschied von Bilfinger: Finanzchef Axel Salzmann

Abschied von Bilfinger: Finanzchef Axel Salzmann

Foto: dpa Picture-Alliance / Uwe Anspach/ picture alliance / dpa

Es gibt derzeit kaum einen börsennotierten Konzern in Deutschland, bei dem die Topmanager so rasch kommen und gehen wie bei Bilfinger. Den nächsten Abgang meldete der Bau- und Dienstleistungskonzern heute mit dem Abschied von Finanzchef Axel Salzmann: Der Aufsichtsrat habe dem Wunsch von Salzmann entsprochen, seinen Vertrag zum 30. September vorzeitig zu beenden und zu diesem Datum sein Amt als Finanzvorstand niederzulegen, heißt es in einer Mitteilung von Bilfinger.

Salzmann habe "in anspruchsvollen Zeiten wichtige Weichen gestellt," um Bilfinger neu auszurichten, heißt es in der Mitteilung. Das ist angesichts der wechselvollen Geschichte des Unternehmens und der jüngsten Zerschlagung nicht einmal untertrieben. Als Nachfolger für Salzmann soll Klaus Patzak ab Oktober übernehmen. Patzak war seit einigen Jahren als CFO und Mitglied des Vorstands der Osram AG tätig gewesen ist und hat unter anderem den Börsengang von Osram mitgestaltet.

Vier Vorstandschefs binnen zwei Jahren - und nun ein neuer Finanzchef

Derzeit wird Bilfinger vom Briten Thomas Blades geführt - es ist der vierte Vorstandschef binnen zwei Jahren. Von März 2011 bis August 2014 hatte der ehemalige Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sein Glück als CEO bei Bilfinger versucht, danach hatte der Konzern Alt-CEO Herbert Bodner für ein Jahr aus der Rente zurückgeholt, bevor im vergangenen Jahr schließlich der Norveger Per Utnegaard sich versuchen durfte. Er wurde von Thomas Blades abgelöst. Größter Aktionär ist der Finanzinvestor Cevian.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.