Späte und wenig substanzielle Zugeständnisse für Zug-Fusion Siemens und Alstom strapazieren die Geduld Brüssels

Siemens und Alstom stellen die Geduld der EU-Kommission auf eine harte Probe. Um doch noch grünes Licht für die Fusion ihrer Bahnsparten zu bekommen, haben sie Zugeständnisse gemacht - aber weit nach der üblichen Frist eingereicht. Substanziell scheint die Offerte aus Sicht von EU-Kommissarin Margrethe Vestager auch nicht zu sein. Wollen die Konzerne doch offenbar lediglich längere Lizenzen für ihre Technik gewähren.
Fahren sie weiter getrennt? Trotz neuer Zugeständnisse, für eine Fusion der Bahnsparten von Siemens und Alstom sieht es nicht gut aus

Fahren sie weiter getrennt? Trotz neuer Zugeständnisse, für eine Fusion der Bahnsparten von Siemens und Alstom sieht es nicht gut aus

Marijan Murat/ picture alliance / dpa
Siemens neuer Hochgeschwindigkeitszug Velaro Novo: Schneller, leichter, größer
DPA
Fotostrecke

Siemens neuer Hochgeschwindigkeitszug Velaro Novo: Schneller, leichter, größer

"Weit über die übliche Frist hinaus" : EU-Kommissarin Margrethe Vestager

"Weit über die übliche Frist hinaus" : EU-Kommissarin Margrethe Vestager

FRANCISCO LEONG/ AFP
rei mit Nachrichtenagenturen