ThyssenKrupp Aufsichtsratschef Gerhard Cromme gibt auf

Die Gründe für seinen überraschenden Rücktritt als Aufsichtsratschef kennt nur Gerhard Cromme. Lange Zeit hat er Kritik abprallen lassen, am Ende wurde der Druck vermutlich zu groß. Aktionäre reagieren mit Käufen, Aktionärsvertreter sehen die Chance auf einen Neuanfang.
Gerhard Cromme: Der Druck auf den Aufsichtsratschef von ThyssenKrupp wurde zu groß

Gerhard Cromme: Der Druck auf den Aufsichtsratschef von ThyssenKrupp wurde zu groß

Foto: Frank Augstein/ AP
Fotostrecke

Crommes Abschied: Krise als Dauerzustand bei ThyssenKrupp

Foto: INA FASSBENDER/ REUTERS
rei/dpa/rtr