Vor Hauptversammlung Aktionärsschützer nehmen ThyssenKrupp-Führung ins Visier

Auf Krawall gebürstet: Zwei Wochen vor der Hauptversammlung von ThyssenKrupp haben Aktionärsschützer Management und Aufsichtsrat des angeschlagenen Industrieriesens scharf angegriffen. Doch die Kritik könnte folgenlos verhallen.  
In der Kritik: ThyssenKrupp-Chefkontrolleur Gerhard Cromme

In der Kritik: ThyssenKrupp-Chefkontrolleur Gerhard Cromme

Foto: dapd
mahi/rtr