Zu hohe Verluste Klöckner & Co. streicht 1300 Stellen

Die schwache Europa-Konjunktur reißt den Stahlhändler Klöckner tiefer in die roten Zahlen. Im zweiten Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von 38 Millionen Euro. Jetzt sollen noch mehr Stellen gestrichen werden - vor allem in Spanien, Frankreich und Osteuropa. Die Aktie knickt ein.
Stahlhandelshaus Klöckner und Co: Tiefer ins Minus gerutscht

Stahlhandelshaus Klöckner und Co: Tiefer ins Minus gerutscht

Foto: dapd
kst/dpa-afx/rtr
Mehr lesen über