Zu wenig Aufträge ThyssenKrupp muss Kurzarbeit einführen

Wegen der schlechten Auftragslage führt der Stahlkonzern ThyssenKrupp ab August in einigen seiner Standorte Kurzarbeit ein. Betroffen sind zunächst 2170 der 17.500 Mitarbeiter der ThyssenKrupp Steel Europe.
ThyssenKrupp-Stahlproduktion in Duisburg Bruckhausen: Kurzarbeit wegen Auftragsschwäche

ThyssenKrupp-Stahlproduktion in Duisburg Bruckhausen: Kurzarbeit wegen Auftragsschwäche

Foto: ddp