Schienenkartell ThyssenKrupp muss am meisten zahlen

Sie nannten sich "Schienenfreunde" und sorgten bei der Deutschen Bahn für Schäden in Milliardenhöhe: ThyssenKrupp, Voestalpine und weitere Stahlfirmen haben ihre Preise zu Lasten der Bahn abgesprochen. Nun hat das Bundeskartellamt Bußgelder in Millionenhöhe verhängt.
Teure Gleise: Seit Mitte der 90er Jahre hat die Deutsche Bahn für ihre Schienen zu viel gezahlt

Teure Gleise: Seit Mitte der 90er Jahre hat die Deutsche Bahn für ihre Schienen zu viel gezahlt

Foto: Jens Büttner/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
mg/rtr/dapd