Börsengang Evonik-Eigner zaudern weiter

Dass der Chemiekonzern Evonik in zwei Wochen an die Börse geht, wird immer unwahrscheinlicher. Die Eigentümer haben weder die Preisspanne noch das Volumen festgelegt. Offenbar sehen mögliche Investoren den Wert des Unternehmens anders als die Eigner. Jetzt sollen weitere Gespräche folgen.
Bereits zweimal verschoben: Die Evonik-Eigner würden den angekündigten Börsengang vermutlich auch ein drittes Mal verschieben

Bereits zweimal verschoben: Die Evonik-Eigner würden den angekündigten Börsengang vermutlich auch ein drittes Mal verschieben

Foto: Franz-Peter Tschauner/ picture-alliance/ dpa
rei/dpa-afx
Mehr lesen über