Börsengang Siemens will Einfluss bei Osram sichern

Im Herbst will Europas größter Elektrokonzern seine Lichttechnik-Tochter endlich an die Börse bringen. Ganz loslassen kann Peter Löscher offenbar nicht. Der Siemens-Chef pocht darauf, einen Anteil von mindestens 25 Prozent - und damit eine Sperrminorität - zu halten.
Energiesparlampe von Osram: Im Herbst soll die Siemens-Tochter an die Börse

Energiesparlampe von Osram: Im Herbst soll die Siemens-Tochter an die Börse

Foto: DPA
mahi/rtr