Details verhandelt Glencore und Xstrata sind sich offenbar einig

Der weltgrößte Rohstoffhändler Glencore und der Bergbaukonzern Xstrata sind sich offenbar über ihre Fusion einig. Womöglich bereits am Dienstag wollen sie über den Zusammenschluss informieren, heißt es. Es wäre die größte Transaktion in der Branche seit Rio Tinto den Aluminiumproduzenten Alcan kaufte.
Glencore-Zentrale Zürich: Der Konzern müsste für Xstrata rund 30 Milliarden Franken hinblättern

Glencore-Zentrale Zürich: Der Konzern müsste für Xstrata rund 30 Milliarden Franken hinblättern

Foto: ? Christian Hartmann / Reuters/ REUTERS
rei/dpa-afx/reuters