Stellenabbau Siemens streicht Problemsparte Diagnostik zusammen

Siemens plant rund 6 bis 8 Prozent seiner Arbeitsplätze in der Diagnostiksparte zu streichen. Davon wären 1000 Mitarbeiter betroffen. Grund der Entlassungen sind unter anderem Überkapazitäten am Markt.
High-Tech-Sparte in der Krise: Computertomograph von Siemens

High-Tech-Sparte in der Krise: Computertomograph von Siemens

Foto: Siemens AG
rtr/krk
Mehr lesen über