Vertriebstochter vor Verkauf Deutsche Bahn gibt die Autopflege auf

Die Deutsche Bahn kennt man als Massenbeförderer, allenfalls noch als Carsharing-Anbieter. Doch als Verkäufer von Autopflegeprodukten? Bisher war die Bahn-Vertriebstochter Intertec für dieses exotische Geschäft zuständig - doch sie steht nun vor dem Verkauf.
Bahn-Zentrale in Berlin: Der Konzern verliert offenbar das Interesse am Geschäft mit Autopflegeprodukten

Bahn-Zentrale in Berlin: Der Konzern verliert offenbar das Interesse am Geschäft mit Autopflegeprodukten

Foto: Z1032 Arno Burgi/ dpa

Hamburg - Die Deutsche Bahn plant offenbar den Verkauf ihrer Vertriebsgesellschaft Intertec, die Autopflegeprodukte wie die Marke Nigrin im Angebot hat. Die Gespräche mit potenziellen Käufern seien bereits weit fortgeschritten, berichtete die "Financial Times Deutschland". Ein realistischer Verkaufserlös werde im mittleren zweistelligen Millionenbereich gesehen.

Ein Sprecher der Bahn-Tochter Schenker, unter deren Dach Intertec angesiedelt ist, sagte dem Blatt: "Wir prüfen derzeit mehrere Optionen, wie wir Intertec noch besser weiter entwickeln können." Eine Entscheidung gebe es aber noch nicht.

wed/dapd
Mehr lesen über