Auf Druck der EU VW gibt im Aufsichtsratstreit klein bei

Die Kritik der Aktionärsvertreter und der EU-Kommission zeigt Wirkung: Volkswagen verzichtet darauf, drei weitere eigene Vorstände in den MAN-Aufsichtsrat zu entsenden. Damit ist der größte Aufreger der heutigen Hauptversammlung vom Tisch.
Von Cornelia Knust
MAN: VW muss mit der Machtübernahme noch warten - die drei für den MAN-Aufsichtsrat vorgesehen VW-Vorstände rücken vorerst nicht in das Kontrollgremium ein

MAN: VW muss mit der Machtübernahme noch warten - die drei für den MAN-Aufsichtsrat vorgesehen VW-Vorstände rücken vorerst nicht in das Kontrollgremium ein

Foto: A3462 Marcus Führer/ dpa