Umsätze stagnieren Starker Franken wird Novartis zusetzen

Auslaufende Patente und Generika haben Novartis in 2014 ausgebremst. Nach dem Umbau sollen Umsätze und Gewinne jetzt wieder steigen - wenn denn der Schweizer Franken dem weltgrößten Pharmakonzern keinen Strich durch die Rechnung macht.
"Gute Wachstumsaussichten": Novartis-Chef Joe Jimenez fürchtet aber gleichwohl Belastungen des Gewinns durch den starken Franken nach der schockartigen Aufhebung der Euro-Kursuntergrenze

"Gute Wachstumsaussichten": Novartis-Chef Joe Jimenez fürchtet aber gleichwohl Belastungen des Gewinns durch den starken Franken nach der schockartigen Aufhebung der Euro-Kursuntergrenze

Foto: REUTERS
rei/rtr/dpa
Mehr lesen über