Angriff auf Amazon Walmart steigert Online-Umsatz um 37 Prozent

Walmart erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr rund 524 Milliarden Dollar Umsatz.. Obwohl vergleichsweise spät gestartet kann der Handelsriese vor allem seine Online-Erlöse um mehr als ein Drittel steigern. Sie sollen weltweit schon bald auf gut 50 Milliarden Dollar steigen.

Walmart erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr rund 524 Milliarden Dollar Umsatz.. Obwohl vergleichsweise spät gestartet kann der Handelsriese vor allem seine Online-Erlöse um mehr als ein Drittel steigern. Sie sollen weltweit schon bald auf gut 50 Milliarden Dollar steigen.

Foto: Gunnar Rathbun/Invision for Walmart/AP

Die US-Supermarktkette Walmart  hat seine Investoren beim Gewinn pro Aktie enttäuscht - sowohl im abgelaufenen vierten Quartal als auch mit Blick auf das laufende Jahr. Die Aktie verlor vorbörslich mehr als 2 Prozent.

Im abgelaufenen vierten Geschäftsquartal (November bis Ende Januar) kletterte der Gewinn im Jahresvergleich um 12,3 Prozent auf 4,141 Milliarden Dollar (3,82 Milliarden Euro), teilte das Unternehmen in Bentonville im US-Bundesstaat Arkansas am Dienstag mit. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn betrug 1,38 Dollar je Aktie. Analysten der Wall Street hatten hier 1,43 Dollar erwartet.

Im laufenden Jahr peilt Walmart einen bereinigten Gewinn je Aktie von 5,00 bis 5,15 Dollar an. Analysten hatten hier im Schnitt 5,22 Dollar auf dem Zettel.

Das Unternehmen beobachte weiterhin die Ereignisse in Chile, wo Proteste zu Störungen in den Walmart-Geschäften der Region geführt haben und den Ausbruch des Coronavirus. Bislang habe Walmart noch keine möglichen Auswirkungen des Virus in seine Jahresziele eingerechnet.

Internetumsätze bei Walmart wuchsen um mehr als ein Drittel

Im vierten Quartal verbuchte Walmart ein Umsatzplus von 2,1 Prozent auf 141,7 Milliarden Dollar. Besonders im Internet boomten die Verkäufe: Die E-Commerce-Verkäufe stiegen im Quartal um 35 Prozent, angetrieben durch das bisher beste Wachstum von Walmart.com und die Stärke im Lebensmittelhandel. Für das Jahr meldete Walmart ein Wachstum der Online-Verkäufe von 37 Prozent und übertraf damit seine eigenen internen Wachstumsziele von 35 Prozent.


Lesen Sie auch: Wie erfolgreich Walmart sich gegen Amazon wehrt 


Obwohl das Lebensmittelgeschäft von Walmart die digitalen Verkäufe angekurbelt hat, ist das E-Commerce-Geschäft immer noch unprofitabel, schreibt der US-Nachrichtensender CNBC . Transportkosten und andere Ausgaben drückten auf die Margen. Walmart rechne aber damit, dass die Verluste aus dem E-Commerce-Geschäft in diesem Jahr im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019/2020 niedriger ausfallen werden, da sich der weltweite Netto-E-Commerce-Umsatz der Marke von 50 Milliarden Dollar nähere, heißt es bei CNBC weiter.

Im Gesamtjahr summierten sich die Umsätze auf knapp 524 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte auf 14,9 Milliarden Dollar zu - das war mehr als doppelt soviel wie im Vorjahr.

rei mit dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel