"Bestes Wirtschaftsbuch aller Zeiten" Wie Bill Gates einen neuen Bestseller-Hit landete

Bill Gates als neuer Bestsellerautor? Nicht direkt. Mit Hilfe seines Freundes Warren Buffett ist dem Microsoft-Gründer die literarische Überraschung des Sommers gelungen. Die Wiederbelebung eines längst vergessenen Wirtschaftsklassikers. Laut Gates das "beste Business-Buch aller Zeiten".
Bestseller-Macher: Milliardär Bill Gates

Bestseller-Macher: Milliardär Bill Gates

Foto: TIM SLOAN/ AFP

Hamburg - Es ist der Überraschungshit des Sommers. Mehr als 40 Jahre nach seinem Erscheinen feiert ein längst vergessenes Business-Buch ein unerwartetes Revival. "Business Adventures" des amerikanischen Journalisten John Brooks.

Jahrzehnte, nachdem das Buch nicht mehr verfügbar war, steigt es nun in den US-Bestsellerlisten immer höher. Aus dem Stand hat es der "vernachlässigte Klassiker" (O-Ton Gates) auf Platz 8 der E-Sachbuch-Liste der "New York Times" gebracht. Bei den Kindle-Wirtschaftsbüchern hat es auf Platz 2 mittlerweile sogar "Capital" von Thomas Piketty überholt und ist auch noch besser bewertet.

Geschuldet ist der Überraschungserfolg dem Milliardär Billl Gates. Er hat "Business Adventures" in seinem Blog als "bestes Wirtschaftsbuch aller Zeiten"  vorgestellt, das auch vierzig Jahre nach seinem Erscheinen nichts an Relevanz verloren habe.

"Business Adventures", das ihm einst sein Freund Warren Buffett empfohlen habe, sei noch immer das beste Wirtschaftsbuch, das er je gelesen habe, schreibt Gates. Und bewarb den Klassiker auch gleich noch in einem Beitrag im "Wall Street Journal".

Man könne beim Lesen der Sammlung von "New Yorker" Artikeln, um die es sich bei "Business Adventures" handelt, noch immer eine Menge lernen, wirbt Gates in seinem Blog www.gatesnotes.com.  Schließlich seien "die Regeln, wie man ein großartiges Unternehmen führt und Werte schafft", immer noch dieselben. Zudem seien die Beispiele von Brooks und die Art, wie dieser wirtschaftliche Fehlschläge und Entscheidungsmuster bei Unternehmen wie Ford  oder Xerox  beschreibe, "dramatisch, unterhaltsam und interessant."

Völlig überraschend ist der Erfolg nicht. Schließlich hatten sich schon andere Bücher, die Gates empfohlen hatte, anschließend besser verkauft. Da "Business Adventures" zu dem Zeitpunkt, als Gates sich entschloss, das Buch als Sommerlektüre zu empfehlen, nicht mehr verfügbar war, wandte sich Gates Team an die Nachfahren des Autors  und regte eine Neuauflage an.

Schließlich nutzte der Publisher Open Road die Chance, das Buch neu zu verlegen. Neben der aktuellen E-Buch-Version soll es ab September auf Englisch auch wieder in gedruckter Form erscheinen. Wer nicht so lange warten kann, muss tief in die Tasche greifen. Bei Amazon steht ein gebrauchtes Exemplar aus den 60ern aktuell für 3000 Dollar zum Verkauf.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.