Streit der Tengelmann-Eigentümer Staranwalt Gauweiler greift in Familienstreit der Haubs ein

Die verfeindeten Familienstämme der Haubs drohen sich gegenseitig mit Ausschluss aus dem Gesellschafterkreis. Außerdem gehen aus internen Unterlagen erstmals Angaben über den Gewinn der Gruppe hervor.
Erbitterter Streit, profitable Geschäfte: Das laufende Geschäftsjahr des Tengelmann-Konzerns entwickelt sich erneut gut

Erbitterter Streit, profitable Geschäfte: Das laufende Geschäftsjahr des Tengelmann-Konzerns entwickelt sich erneut gut

Foto: Udo Gottschalk / Imago Images

Im erbitterten Streit zwischen den Tengelmann-Eigentümern rüsten die verfeindeten Familienstämme weiter auf. Katrin Haub, die Ehefrau des vor zweieinhalb Jahren verschollenen Tengelmann-Chefs Karl-Erivan Haub, sowie deren Zwillinge Erivan und Viktoria haben sich dafür nun die Hilfe von Staranwalt Peter Gauweiler geholt. Der renommierte Münchener Jurist gilt als ebenso erfahren wie streitfreudig. 

Der Familienstreit zwischen der Karl-Erivan-Seite und den Brüdern Christian und Georg Haub droht sich damit weiter zu verschärfen. Es geht in dem Konflikt unter anderem um die Frage, mit welchen Mitteln die Erbschaftsteuer bezahlt werden soll und inwieweit sich das Unternehmen daran beteiligen soll. Konzernchef Christian Haub und sein Bruder werden vom kampferprobten Familienanwalt Mark Binz vertreten. Sie drohen der Gegenseite mit Ausschluss aus dem Gesellschafterkreis – was die wiederum mit einer Gegenausschließung kontern will.   

Für die Beteiligten geht es um viel Geld. Aus internen Unterlagen, die manager magazin vorliegen, sind erstmals Angaben über den Tengelmann-Profit abzulesen. Demnach erzielte der Konzern 2018 bei einem Umsatz von 7,8 Milliarden Euro einen Gewinn vor Steuern von 244 Millionen Euro. 2019 stiegen die Erlöse auf 8,1 Milliarden Euro, der Gewinn fiel auf 194 Millionen Euro. Das laufende Geschäftsjahr entwickelt sich recht gut, weil die Baumarktkette Obi – die mit Abstand wichtigste Tengelmann-Tochter – in Corona-Zeiten rasant wächst.  

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.