Mere unter Druck "Russen-Aldi" prüft Rückzug aus Deutschland

Der russische Discounter Mere wollte weltweit im Eiltempo expandieren – nun befindet sich der Aldi-Konkurrent auf dem Rückzug. Womöglich auch bald aus Deutschland.
Billigprofil: Die russische Kette Mere – hier eine Filiale in Leipzig – agierte wie Aldi in den 60er Jahren

Billigprofil: Die russische Kette Mere – hier eine Filiale in Leipzig – agierte wie Aldi in den 60er Jahren

Foto: FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Es war ein Angriff auf ein nationales Heiligtum: Als der russische Discounter Mere 2019 seine erste Filiale in Deutschland eröffnete, war das Medienecho gewaltig. Der "Russen-Aldi" wollte den Erfinder des Discounts ausgerechnet in dessen Heimatmarkt herausfordern und preislich um 20 bis 30 Prozent unterbieten. 100 Märkte kündigte Mere damals zum Start an – geworden sind es bisher sechs.

In den Filialen sieht es aus wie bei Aldi in den 60er Jahren: ein radikal ausgedünntes Sortiment aus meist namenlosen Produkten lagert stapelweise auf Paletten. Auf den Preisschildern in Form eines DIN-A4-Blatts prangen Tiefstpreise. Seine Lieferanten bezahlt der zur russischen Torgservis-Gruppe gehörende Discounter erst nach dem Abverkauf der Waren. "Viele Skeptiker sagen, dass die Preispolitik von Mere in Zukunft zu ernsthaften Verlusten führen kann", schreibt das Unternehmen auf seiner Homepage. "Unsere Strategie funktioniert jedoch auf dem Territorium Russlands, Weißrusslands, Chinas, Polens und wird höchstwahrscheinlich auch in Deutschland funktionieren."

Das allerdings scheint inzwischen fraglicher denn je. Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine ist Mere auf der Flucht. Vor rund zwei Wochen informierte der Konzern seine Geschäftspartner und Beschäftigten über den Rückzug aus Großbritannien, wo das Unternehmen erst im Sommer vergangenen Jahres den ersten Laden eröffnet und rund 300 Filialen geplant hatte. In einem internen Brief begründete Mere die Entscheidung mit "der politischen Situation".

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .