Mittwoch, 8. April 2020

EXKLUSIV Metro bestätigt Verkaufsgespräche mit Sysco "Wir teilen ähnliche Werte"

Metro-Chef Olaf Koch bestätigt Verkaufsgespräche mit US-Lebensmittelhändler Sysco

Metro-Chef Olaf Koch zeigt sich offen für eine Übernahme durch den US-Lebensmittelhändler Sysco. "Es gibt eine hohe Zuneigung zwischen den beiden Unternehmen, wir teilen ähnliche Werte", sagte Koch im Gespräch mit dem manager magazin. Erstmals bestätigte Koch damit Gespräche zwischen den beiden Unternehmen. "Aber aktuell liegt kein Angebot auf dem Tisch", so der Metro-Chef weiter. Sysco ist mit einem Jahresumsatz von 60 Milliarden Dollar ein großer US-Großhändler.

Koch, seit 2012 Vorstandschef in Düsseldorf, baut seit Jahren den einstigen Handelsriesen zu einem reinen Großhändler um. Zuletzt verkaufte er die Supermarktkette Real an ein deutsch-russisches Konsortium. Der Mittelzufluss lag bei 300 Millionen Euro statt der erhofften 500 Millionen.

In dem Interview schilderte Koch weiter, wo er die Hauptvorteile eines etwaigen Verkaufs an Sysco sieht. Die Aufstellung der beiden Konkurrenten sei nahezu komplementär. Während Sysco besonders in den USA stark ist, erwirtschaftet Metro den Großteil des Umsatzes in Europa.

Lesen Sie die vollständige Geschichte bei manager magazin premium.

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung