Dienstag, 22. Oktober 2019

Luxus läuft LVMH wächst - und macht die Arnaults noch reicher

Bernard Arnault (zweiter von links) mit Ehefrau Helene Mercier-Arnault (links), Sohn Antoine Arnault und dessen Frau Natalia Vodianova am Pariser Louvre (Archivaufnahme, 2017)

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton wächst schneller, als Experten es ihm zugetraut haben. Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 13,32 Milliarden Euro, die durchschnittliche Schätzung der Analysten lag bei 12,88 Milliarden Euro. Organisch steigerte LVMH seinen Umsatz im Quartal um 11 Prozent.

LVMH berichtete in einer am Mittwoch in Paris veröffentlichten Mitteilung von einem "guten Fortschritt" bei den Absätzen in den USA und in Europa. Auch in Asien lief es laut Pressemitteilung gut, "trotz des schwierigen Kontextes in Hongkong".


Lesen Sie auch: Wie die zehn reichsten Deutschen 2019 ihr Vermögen mehrten


Von den guten Geschäften profitiert Hauptaktionär Bernard Arnault: Der Franzose, dessen Vermögen im Laufe des Jahres bereits die 100-Milliarden-Dollar-Marke geknackt hatte, war am Mittwoch der Superreiche mit dem größten Vermögenszuwachs des Tages: 1,5 Milliarden Dollar oder 1,67 Prozent mehr als am Vortag wies die "Today's Winners and Losers"-Liste des US-Magazins "Forbes" für Arnault und Familie aus. Bei 1,6 Prozent lag denn auch das Plus der LVMH-Aktie am Ende des Handelstags. Arnault und Familie werden von "Forbes" damit auf 93,9 Milliarden Dollar geschätzt.

luk mit dpa

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung