Sonntag, 8. Dezember 2019

Thanksgiving Erste Händler boykottieren Feiertags-Rabattschlacht

"Black Friday" bei Target: Der vorweihnachtliche Einkaufshype nimmt mancherorts immer absurdere Züge an

2. Teil: Bewegung der Handelsketten für Ladenschluss am Feiertag

Doch seit neustem verwehrt sich eine Gruppe von US-Händlern dem Hype. Sie lassen ihre Läden am Feiertag geschlossen. Unter den Verweigerern sind laut "Forbes" Schwergewichte wie Barnes & Noble, die Otto-Tochter Crate & Barrel, T.J. Maxx, Home Depot Börsen-Chart zeigen, Pier 1, Radio Shack und die Handelskette Nordstrom.

Dass der Grund für die Ladenschließung alleine darin liegt, dass die Händler ihren Beschäftigten am Feiertag Ruhe und Zeit für die Familie gönnen wollen, wie einige der Händler verlauten lassen, glauben die wenigsten.

"Wahrscheinlich lohnt es sich für sie nicht", glaubt der Handelexperte Jörg Funder von der Fachhochschule Worms. Der "Tischeinsatz" - wie BestBuy-CEO Hubert Joly die Rabatte von bis zu 85 Prozent einmal bezeichnete - ist hoch. Zwar könnten die Händler damit Umsatz und eventuell auch Marktanteil vorübergehend in die Höhe treiben. Wirklich lohnend, glauben Experten wie Funder, "ist das aber nicht." Schließlich ist die Loyalität solcher Schnäppchenjäger eher schwach ausgeprägt.

Doch einige Händler, darunter auch die Luxus-Kette Nordstrom, haben mittlerweile eine Alternative: Dank ihrer immer besseren kanalübergreifenden Datenanalyse verfügen sie über so genaue Informationen über den Kunden, dass sie ihnen passgenaue Angebote unterbreiten können - und kostenträchtige Streuverluste damit minimieren.

In solchen gezielten Rabattaktionen für den einzelnen Kunden sieht Funder denn auch die Zukunft. Dass damit der Einkaufswahnsinn um die Weihnachtsfeiertage, dass "Black Friday" und "Cyber Monday" bald abflauen, glaubt er wie auch der Hamburger Handelsexperte Alexander Graf aber nicht.

Hierzulande dürfte der Hype sogar erst noch richtig los gehen, glauben beide. "Die USA sind uns, was die Technik angeht, noch weit voraus", sagt Funder.

Seite 2 von 2

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung