Andreas Hink Oberster Digitalo von Galeria Karstadt Kaufhof geht

Schutzschirmverfahren beendet, neues Führungsteam verpflichtet: Eigentlich wollte der Warenhauskonzern endlich durchstarten. Jetzt geht überraschend der Digitalchef – nach nicht einmal zwei Jahren.
Galeria offline: Warenhaus der Kette in Berlin.

Galeria offline: Warenhaus der Kette in Berlin.

Foto: MICHELE TANTUSSI/ REUTERS

Als Andreas Hinks Wechsel vom Schweizer Warenhaus Globus zu Galeria Karstadt Kaufhof im Spätsommer 2020 bekannt gegeben wurde, war das mehr als nur eine Personalie. Hink war einer von gleich vier neuen Managern, mit denen der erst kurz zuvor ins Amt gekommene Galeria-Chef Miguel Müllenbach (46) das Unternehmen wieder zu Erfolgen führen wollte.

Deutschlands einzige verbliebene Warenkaufhauskette von Bedeutung war im Frühjahr 2020 in ein Schutzschirmverfahren geflüchtet, beim Neustart in der Corona-Zeit sollte Hink als Chief Digital Officer das schwache Onlinegeschäft nach vorn bringen. Der Umsatzanteil lag damals nur bei etwa 5 Prozent. Bis zum Geschäftsjahr 2025/26 sollen die E-Commerce-Erlöse bei 502 Millionen Euro liegen, wie aus einer internen Präsentation aus dem vergangenen Frühjahr hervorgeht.

Eineinhalb Jahre später steckt die Welt weiter in der Pandemie, Galerias Onlineumsatz wächst langsamer als erhofft – und Hink verabschiedet sich vor Abschluss seines wichtigsten Projekts, "aus persönlichen Gründen", wie kolportiert wird: der Relaunch des kriselnden Webshops. Diesen werde er noch in beratender Funk­tion und als Selbstständiger begleiten, heißt es intern. Mit Einführung der gemeinsamen Marke "Gale­ria" von Karstadt Kaufhof im Ok­tober 2021 und dem Start dreier Modellhäuser in Kassel, Frankfurt und Kleve sollte die Webpräsenz optisch und technisch erneuert werden.

Zwar veränderten die Galeria-Oberen Optik und verschiedene Funktionen des E-Shops, doch der umfassende Technikrelaunch wurde immer weiter verschoben, auch um das Weihnachtsgeschäft nicht zu gefährden. Egal, wann es losgeht: Hink wird dann nicht mehr Galerias CDO sein. Er entschied sich für "Escape".