Markenwerte - neue Top 3 Amazon ist wertvoller als Microsoft

Amazon: Der Handelsriese stieg im Markenranking auf Platz drei.

Amazon: Der Handelsriese stieg im Markenranking auf Platz drei.

Foto: NurPhoto via Getty Images

Der Onlinehändler Amazon liegt mit seinem Markenwert trotz seines stürmischen Wachstums weiter deutlich hinter dem Spitzenduo. Das angesehene "Brandz"-Rating der Unternehmensberatung Kantar Millward Brown hat für Amazon einen Markenwert von 207,6 Milliarden Dollar errechnet.

Fotostrecke

Die Erfolgsgeschichte von Amazon: Vom Pleitekandidaten zum Weltmarktführer

Foto: Kay_Nietfeld/ picture-alliance / dpa

Damit erreicht der Konzern im Jahresvergleich zwar ein Plus von 49 Prozent und verdrängt Microsoft (Kurswerte anzeigen) auf Rang vier, hat aber weiterhin einen klaren Rückstand zu Google (Kurswerte anzeigen) mit einem Markenwert von 302 Milliarden Dollar (plus 23 Prozent) und Apple (Kurswerte anzeigen) mit 300 Milliarden Dollar (plus 28 Prozent).

Als wertvollste deutsche Marke liegt SAP auf Rang 17 im weltweiten Vergleich vor der Deutschen Telekom (Platz 25) sowie Mercedes-Benz (46) und BMW (47). DHL folgt auf Platz 62, Siemens auf 82 und Aldi auf dem 93. Rang. Adidas schließt als Neueinsteiger die Top 100 ab. Aus China kamen 14 Marken in die Rangliste, am höchsten davon Alibaba auf dem 9. Platz. Das gesamte "Brandz"-Ranking finden Sie hier .

Fotostrecke

Logistik, Streaming, Konsumgüter: Wo Amazon überall die Finger drin hat

Foto: STEPHEN BRASHEAR/ AFP

Kantar Millward Brown greift für die Rangliste auf die Analyse von Geschäftszahlen, Verbraucherumfragen und Schätzungen zurück. Eine ähnliche Rangliste, die das Beratungsunternehmen Interbrand erstellt, sah zuletzt Apple vor Google an der Spitze und Amazon erst auf dem fünften Rang hinter Microsoft und Coca-Cola.

cs, dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.