Klassische US-Einzelhändler triumphieren Schlappe für Ebay, Amazon und Co - höchstes US-Gericht erlaubt Besteuerung von Onlinehändlern

Zwei Jahrzehnte hat der US-Einzelhandel auf diesen Tag gewartet, für Amazon und Co könnte das Urteil zum Problem werden: Der Oberste Gerichtshof in den USA erlaubt fortan die Besteuerung von Onlinehändlern in allen Bundesstaaten, auch wenn sie dort kein Filialgeschäft, Büros oder Lagergeschäft betreiben. Die Entscheidung fiel denkbar knapp aus - und dürfte nicht zuletzt US-Präsident Donald Trump freuen.
Streit um Steuern: "Sie zahlen wenig oder gar keine Steuern an Bundesstaaten und Kommunen und sie benutzen unser Postsystem als ihren Botenjungen", hatte US-Präsident Donald Trump Amazon-Chef Jeff Bezos noch im Frühjahr vorgeworfen

Streit um Steuern: "Sie zahlen wenig oder gar keine Steuern an Bundesstaaten und Kommunen und sie benutzen unser Postsystem als ihren Botenjungen", hatte US-Präsident Donald Trump Amazon-Chef Jeff Bezos noch im Frühjahr vorgeworfen

Foto: [M] Getty Images
Fotostrecke

Logistik, Streaming, Konsumgüter: Wo Amazon überall die Finger drin hat

Foto: STEPHEN BRASHEAR/ AFP
Fotostrecke

Logistik: Wie die Paketdienste versuchen, der Päckchenflut Herr zu werden

Foto: Patrick Pleul/ dpa
rei mit dpa-afx