Kein Geld Schlecker-Gläubiger gehen wohl leer aus

Die Gläubiger der zusammengebrochenen Drogeriekette Schlecker gehen werden weitgehend leer ausgehen, berichtet der "Spiegel". Bitter ist das vor allem die Allianz-Tochter Euler Hermes. Allein dem Kreditversicherer schuldet Schlecker rund 225 Millionen Euro.
Kaum etwas zu holen: Forderungen von 665 Millionen Euro gegen Schlecker sollen maximal 27 Millionen Euro gegenüberstehen, die bestenfalls zu verteilen wären

Kaum etwas zu holen: Forderungen von 665 Millionen Euro gegen Schlecker sollen maximal 27 Millionen Euro gegenüberstehen, die bestenfalls zu verteilen wären

Foto: Tobias Kleinschmidt/ dpa
rei/rtr
Mehr lesen über